Springen Sie direkt:

Stille Nacht

Es ist gegen Mitternacht, als Sergeant Robert Bales das Feldlager Camp Belambay verlässt. Die Nacht ist ruhig, kalt – noch ist es Winter. Zu Fuss macht sich Bales zur nahegelegenen Siedlung Alkozai auf, er ist bewaffnet. Was folgt, gilt heute als eines der schwersten Kriegsverbrechen des Afghanistan-Konflikts.

Besuchen Sie die Webseite zum Projekt: stillenacht-kandahar.de

Stille Nacht

von Lela Ahmadzai

Afghanistan
Story Website

Das Massaker von Kandahar

In der Nacht auf den 11. März 2012 verlässt Staff Sergeant Robert Bales den Stützpunkt Camp Belambay bei Kandahar. Er ist bewaffnet. Als Bales in den frühen Morgenstunden zurückkommt, hat er Blut an den Händen. In zwei umliegenden Dörfern sind 16 Menschen tot, 6 weitere verletzt - eines der schwersten Kriegsverbrechen im Afghanistan-Konflikt. Im August 2013 verurteilt ein US-Militärgericht Bales zu einer unbedingten lebenslänglichen Haftstrafe.

2470media-Autorin Lela Ahmadzai war in Afghanistan und hat mit den Überlebenden gesprochen, die durch den Amoklauf ihre nächsten Angehörigen verloren haben. Entstanden ist ein Webdocumentary, das den Fokus vom Täter entfernt und die Opferseite zu Wort kommen lässt – Stimmen, die bisher in der Öffentlichkeit ungehört blieben.

Besuchen Sie die Webseite zum Projekt um zu erfahren, was nach der Tat geschah: stillenacht-kandahar.de